Johannes de Ketham - Museum für medizinhistorische Bücher Muri
Johannes de Ketham

JOHANNES DE KETHAM

FASCICULUS MEDICINAE, 1513

Ärztlicher Unterricht

Ein älterer Arzt belehrt seine Studenten mit erhobenem Zeigefinger über die Harnschau. Er zeigt an einem überdimensionalen Harnglas, das von einem Boten in Reisekleidung überbracht wird, wie aus Urin eine Krankheit erkannt werden kann.

Die Harnschau eignete sich damals gut zur Ferndiagnose. Ein Bote überbringt den Urin in einem Behältnis, so muss sich der Kranke nicht selber auf die Reise begeben.

Ein zweiter Bote in der Gestalt eines Kindes wartet aufmerksam auf eine Diagnose. Im Hintergrund ist ein eifriger Student zu sehen.